Pile of Shame — Stapel der Schande

Der Stapel der Schande, das sind die Brettspiele, die man mal irgendwann gekauft, aber bisher noch nicht gespielt hat. Mit jeder spannenden Neuankündigung besteht die Gefahr des potentiellen Wachstums. Bis man irgendwann im Spielregal nur noch eingeschweißte Schachteln stehen hat. Dabei lagern keines Falls nur Gurke auf dem Stapel der Schande, sonder es fehlt häufig oft die Gelegenheit — eine Umschreibung dafür, dass andere Spiele auch spannend sind und stets der Reiz des Neuen lockt.

Ukraine ’43

2   360 Min. mehr dazu
Noch ein GMT-Spiel. Ungeöffnet, ungespielt. Zumindest kann ich vorbringen, dass es hierfür keine Mounted Map gibt. Die werde ich dann selber drucken lassen, vor der ersten Partei — irgendwann. Thematisch ist Ukraine ’43 sicher heikel, spielerisch auf jeden Fall anspruchsvoll.
Einschätzung:

Sekigahara

2   180 Min. mehr dazu
Mit einer erstaunlichen kurzen und übersichtlichen Anleitung (für ein GMT-Spiel) kommt Sekigahara. Ein so genanntes Block Wargane: die Einheiten besteht aus Holzklötzchen, der Gegner sieht deren Stärke nicht. Also ähnlich wie bei Stratego. Im Sommer fiel die Entscheidung, entweder Hannibal oder Sekigahara zugunsten des Spiels, welches die Schlacht um die Vereinigung Japans zum Thema hat.
Einschätzung:

Die Krieger von Mittelerde

2   150 bis 180 Min. mehr dazu
Der Ringkrieg ist ein episches Spiel idealerweise für zwei Personen. Leichtsinnigerweise haben wir uns sowohl Die Herren von Mittelerde als auch Die Krieger von Mittelerde als Erweiterung gekauft. Keine von beiden wurde bisher gespielt. Der Ringkrieg kommt definitiv zu selten auf den Spieltisch. Und ja, ich spiele lieber die Bösen, man lässt mich aber nicht.
Einschätzung:

Concordia Salsa

2 bis 5   90 bis 120 Min. mehr dazu
Für manche ist diese Erweiterung das Salz in der Suppe Concordia. Ein gutes Spiel, keine Frage. Bereits die zusätzlichen Spielpläne bringen einiges an Abwechslung. Das Salz aus der Salsa Erweiterung fungiert als Joker und muss ausprobiert werden — irgendwann.
Einschätzung:

Istanbul: Brief & Siegel

2 bis 5   40 bis 60 Min. mehr dazu
Die zweite Erweiterung zu Istanbul fristet seit nunmehr zwei Jahren ein Schattendasein im Regal. Eingeschweißt, geduzt und ungespielt. Mir ist nicht mal klar, was Brief & Siegel an neuen Möglichkeiten bringt. Gekauft wurde die Erweiterung eigentlich nur, um das Grundspiel zu vervollständigen.
Einschätzung:

Crime & Punishment

1 bis 5   120 bis 240 Min. mehr dazu
Firefly gehört zu den den Spielen, die bei uns häufig auf den Tisch gekommen sind. Es ist eines jener Spiele, die auf jeden Fall zwei Erweiterungen benötigt, um vollständig zu sein: Blue Sun so wie Kalidasa Mit Crime & Punishment kommt vor allem ein neues Misbehave Deck dazu. Leider noch nicht ausprobiert.
Einschätzung:

Einkaufen

Spiele kauft man am besten vor Ort im Fachhandel. Doch nicht immer gibt es ein passendes Angebot. Fehlende Zeit sind genau so wie günstigere Preise ein Argument für Onlineshops. Hier meine persönlichen Favoriten:

Foren

In Foren kann man sich online nicht nur über Neuheiten austauschen, sondern sich auch bei Problemen mit Spielregeln weiterhelfen. Es gibt sowohl welche von namenhaften Verlagen als auch unabhängige Foren.

Websites

Mittlerweile gibt es zahlreiche Websites rund um Brettspiele. Ein paar davon gehören zu denen, die man unbedingt kennen sollte, weil sie weit aus mehr als nur Rezension bieten.

Brettspiele sind quasi von Natur aus offline angelegt. Es gibt regelmäßige Treffen von Vereinen und privaten Veranstaltern, bei denen man in lockere Atmosphäre neue Menschen und Spiele kennen lernen kann.

Treffen

Menü schließen